12+24-Stundenlauf 2011 in Basel


Die Veranstaltungen des Sri Chinmoy Marathon Teams tragen den Namen «Self-Transcendence», was «über sich hinaus gehen» bedeutet. Das Organisationsteam möchte die Athleten mit diesem Titel und seiner Philosophie, zu einer neuen, erfüllenderen Haltung beim Wettkampf inspirieren: nicht besser sein zu wollen als andere Athleten, sondern nur über die eigenen Grenzen hinauszugehen, sein Bestes zu geben und die anderen Wettkampfteilnehmer als Freunde zu betrachten.

Die Ultralauflegende Stefan Schlette sagte einmal über die Laufveranstaltungen des Sri Chinmoy Marathon Teams: "Es gibt keine andere Organisation in der Welt, die bisher diesen Service bietet, vor allem bei Multi-Day-Rennen. Top-Organisation, Top-Verpflegung, professionelle Zeitnehmung und vor allen Dingen die Inspiration, die die Leute bieten. Die sind Tag und Nacht immer freundlich, nett und hilfsbereit. Man spürt und merkt, dass die Leute unheimlich motiviert sind. Die spiegeln das wieder, was der Meditationslehrer Sri Chinmoy lehrt."

Am diesjährigen Self-Transcendence 12+24-Stunden-Lauf in Basel (Schweiz) nahmen 135 Läuferinnen und Läufer aus 13 Nationen teil. Gesamtsieger des 24-Stunden-Laufes war der 57-jährige Victor Rodionov (Lettland) mit 225 km, bei den Damen gewann Vorjahres-Siegerin Heike Christ (D) mit 207 km. Beim 12-Stunden-Lauf siegten John Pares (GB) mit 137 km und Maya Lukas (D) mit 109 km. Rekordteilnehmer Martin Suter aus Zürich war zum 20. Mal dabei. Seit der ersten Austragung 1988 ist er in Basel über 2’770 km gelaufen. Erfreue Dich an der einmaligen Atmosphäre in Basel. ob Du Ultraläufer bist oder nicht!

Der Soundtrack stammt von Parichayaka Hammerl. Die Rangliste, weitere Infos und die Ausschrebung für 2012 findest Du auf dieser Webseite: http://www.ch.srichinmoyraces.org