Über Sri Chinmoy

Chinmoy Kumar Ghose wurde 1931 in dem kleinen Dorf Shakpura in Ost-Bengalen (heute Bangladesch) als jüngster von sieben Geschwistern geboren. 1944, nach dem Tod beider Eltern, trat der 12-jährige Chinmoy in den Sri Aurobindo-Ashram ein, eine spirituelle Gemeinschaft bei Pondicherry in Südindien, wo er die nächsten 20 Jahre mit spiritueller Disziplin verbrachte. Dazu gehörten u.a. viele Stunden der Meditation, sowie Sport, das Schreiben von Gedichten und Essays und das Verfassen spiritueller Lieder. Schon in früher Jugend hatte er zahlreiche tiefe spirituelle Erfahrungen, und in den folgenden Jahren erlangte er in der Meditation sehr hohe Bewusstseinszustände. 1964 siedelte er nach New York über, um seinen inneren Reichtum mit aufrichtigen Suchern im Westen zu teilen. Er verstarb am 11. Oktober 2007 in Queens, NY.